WIE SMART KÖNNEN INTELLIGENTE

BELEUCHTUNGSSYSTEME SEIN? >

Erfahren Sie mehr zu den neuen Möglichkeiten | Teil 1

Mehr

JETZT AUCH IN DER APP! >

Das Handbuch der Bildverarbeitung

Mehr
Erweitern Sie Ihr Bildverarbeitungs Know-how

WISSEN ANEIGNEN

ERFAHRUNGEN AUSTAUSCHEN

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Experten

Intelligente Beleuchtungssysteme - Teil 2

Im zweiten Teil unserer Serie beschäftigen wir uns mit Steuerungen, mit denen Sie Beleuchtungssysteme in Ihrer Applikation dynamisch steuern können.

Lesen Sie auch den dritten Teil unserer Serie.

BETRIEBSMODI

“Warum brauche ich eine Steuerung, wenn die Beleuchtung die ganze Zeit eingeschaltet ist?”

Wenn LEDs altern, nimmt ihre Lichtintensität mit der Zeit ab. Eine Steuerung kann dies kompensieren. So haben die erfassten Bilder stets gleiche Helligkeit und Kontrast.

STEUERUNG MEHRERER BELEUCHTUNGEN

Blitz-Abfolgen können mit entsprechenden Controllern parametriert werden, um eine Reihe von Pulsen mit unterschiedlichen Pulsbreiten und Intensitäten als definierte Beleuchtungsszenarien zu ermöglichen.

AUTOMATISCHE ANPASSUNG DER BELEUCHTUNGSINTENSITÄT

Die Helligkeit der Beleuchtung lässt sich mit einer Intensitätskontrolle innerhalb der Bildverarbeitungssoftware überwachen.

Als Signal an die Steuerung weitergeleitet, lässt sich die Helligkeit der Beleuchtung dynamisch regulieren.

KONFIGURATION

TASTER

Einige Steuerungen verfügen über eine Reihe von Tastern mit integrierter LCD-Anzeige. Damit lässt sich die Konfiguration der Einstellungen direkt an der Steuerung selbst vornehmen.

SERIELL / ETHERNET

Konfigurationen können über einen einfachen Satz von ASCII-Befehlen über RS232, TCP / IP oder UDP vorgenommen werden.

WEBBROWSER

Mit einem Webbrowser kann man auf den in der Steuerung integrierten Webserver zugreifen, der ein GUI für Status-Updates und Parameteranpassungen bereitstellt.

Die Lichtintensität einer LED ist nicht das Ergebnis der Spannung, sondern des durchfließenden Stroms.

Daher ist für den effizienten Betrieb der LEDs eine präzise Steuerung der Stromstärke notwendig – insbesondere beim Überblitzen.

Im nächsten Teil unserer Serie erfahren Sie, welches Potenzial in diesen Entwicklungen im Hinblick auf die Industrie 4.0 und das Internet der Dinge steckt. Sie möchten Teil 3 unserer Serie nicht verpassen? Dann registrieren Sie sich gleich für unseren Newsletter.

Kontakt

Österreich

STEMMER IMAGING Ges.m.b.H.
Liebenauer Hauptstr. 2-6
8041 Graz
Österreich

+43 316 269609-0
+43 316 269609-116
info@stemmer-imaging.at


Robert Heidenbauer

Machine Vision Sales Engineer

+43 664 228559-0
r.heidenbauer@stemmer-imaging.at


Rückruf-Service