Bildverarbeitung: Eine leistungsstarke Kerntechnologie
Neu

Modulares Kamerakonzept von Allied Vision

Hohe Flexibilität beim Kameradesign

Während die Standardkameras von Allied Vision für die meisten Anwendungen geeignet sind, gibt es für jede Kamerafamilie eine Reihe von Optionen, mit denen sichergestellt wird, dass sie auch für Systeme verwendet werden können, die ein paar kleine Änderungen benötigen. Diese Optionen sind relativ kostengünstig und mit kurzen Lieferzeiten erhältlich.

Das modulare Kamerakonzept von Allied Vision bietet Kameras mit einer großen Auswahl an Gehäusen, Sensoren, Filtern und Objektivfassungen, um sie perfekt an individuelle Anforderungen anzupassen.


Sensorfilter von Allied Vision

Die gebräuchlichste Option, die für jede Kamera von Allied Vision verwendet werden kann, ist ein anderer Sensorfilter, der zwischen Objektivanschluss und Bildsensor eingebaut wird. Oft werden für Infrarotbildverarbeitung bis zu ≈1.050 nm spezielle Tageslicht-Sperrfilter verwendet, die das sichtbare Licht blocken. Werden sowohl Infrarot- als auch sichtbares Licht benötigt, ist ein Klarglasfilter die Lösung. Für Farbbildanwendungen stehen eine Reihe von IR-Cut-Filtern, dichroitischen Filtern und Farbfiltern zur Verfügung. Die SWIR-Kameras von Allied Vision können problemlos mit einem Bandpassfilter ausgerüstet werden.

Sensormodifikationen

In einigen wissenschaftlichen Anwendungen kann das Sensorschutzglas gewisse optische Störungen verursachen, da es das Licht reflektiert oder für UV-Licht undurchlässig ist. In anderen Fällen können Mikrolinsen bei Verwendung von direktem Laserlicht störende Effekte erzeugen. Bei einigen Modellen bietet Allied Vision daher optional Kameras mit modifizierten Sensoren an. Beispielkonfigurationen beinhalten Lösungen ohne Schutzglas, aber mit Mikrolinsen, Lösungen ohne Schutzglas und ohne Mikrolinsen oder mit Quarzglasabdeckung.

Gehäuse für die Medizintechnik

Alle Kameras von Allied Vision sind für den Einsatz in der Medizintechnik optional mit einem weißen Gehäuse erhältlich.

Winkelkopfausführungen

Stingray- und Manta-Kameras können mit einer Auswahl von Winkelköpfen bestückt werden. Die folgenden Darstellungen zeigen das Modell Manta mit verschiedenen Winkelkopfanordnungen, wobei jeweils die Ausrichtung des Sensors ersichtlich ist.

Boardlevel-Versionen

Dank des Modularkonzepts sind die Kameras von Allied Vision auch als Boardlevel-Versionen mit einer Reihe von Optionen erhältlich. So kann zum Beispiel neben der Auswahlmöglichkeit verschiedener Sensoren auch die Länge des Verbindungskabels zwischen dem Sensorkopf und dem Interface-Board unterschiedlich lang gewählt werden. Auch zwischen unterschiedlichen C- oder CS-Mount-Objektivanschlüssen mit optionalen Filtern kann gewählt werden.

Alle Kameras von Allied Vision werden von Common Vision Blox, unserer hardwareunabhängigen Bildverarbeitungsbibiothek unterstützt. Common Vision Blox (CVB) beinhaltet eine umfangreichen Auswahl an Software-Tools für alle Arten von Anwendungen. Alle GigE-Vision- und USB3-Vision-Kameras von Allied Vision werden mit der kostenlosen CVB CameraSuite geliefert.