News-Service - Newsletter abonnieren - STEMMER IMAGING

Immer einen Schritt voraus

NEWS@IMAGING    

> Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mehr

Kostengünstiger Einstieg in die IR-Bildverarbeitung

9. Juli 2014

Im Bereich der langwelligen Infrarotkameras erweitert Xenics seine Gobi-Reihe um das Modell Gobi-384 GigE.

Das neue Familienmitglied der Gobi-Serie verfügt über ein sehr kompaktes Gehäuse und kombiniert die Vorteile einer qualitativ hochwertigen IR-Kamera mit denen der GigE-Schnittstelle sowie der Möglichkeit, Power over Ethernet (PoE) zu nutzen. Die Gobi-384 GigE löst minimale Temperaturdifferenzen mit 80?mK auf und erlaubt damit eine hochgenaue Untersuchung von Objekten auf Basis von deren Wärmeabstrahlung. Die Bildfrequenz der neuen, ungekühlten Mikrobolometer-Kamera beträgt bei voller Bildgröße (384 x 288 Pixel) maximal 84 Hz.

Typische Anwendungen für das neue Gobi-Modell finden sich beispielsweise in der Qualitäts- und Prozesskontrolle, im Monitoring, in der zerstörungsfreien Prüfung von Objekten, in Forschung und Entwicklung sowie in Einsatzfällen, in denen Temperaturen hochgenau gemessen werden müssen.

Xenics Gobi
  • LWIR-Kamera mit ungekühltem Mikrobolometer für thermische Bildverarbeitung
  • Hohe Empfindlichkeit und Auflösung
  • Schnittstelle wahlweise CameraLink oder GigE Vision
Xenics

Leuven, Belgium

Xenics ist ein etabliertes und schnell wachsendes europäisches HighTech-Unternehmen, das Infrarot-Bildverarbeitungsprodukte für den Vision-Markt herstellt.