News-Service - Newsletter abonnieren - STEMMER IMAGING

Immer einen Schritt voraus

NEWS@IMAGING    

> Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mehr

9- und 12-Megapixel-Sensoren ergänzen die GigE-Kameraserie Genie Nano

1. Februar 2017

Teledyne DALSA ergänzt seine GigE-Vision-Industriekameraserie Genie Nano mit den leistungsstarken Pregius-Sensoren IMX255- und IMX253 von Sony. Die vier neuen Modelle sind mit Auflösungen von 9 (4KHD) bzw. 12 Megapixeln als Monochrom- oder Farbversionen erhältlich und bieten interessante Zusatzfunktionen für Systementwickler. Die für die Genie Nano bewährten hohen Standards in puncto Bild- und Verarbeitungsqualität, Geschwindigkeit und Preiseffizienz bleiben indes unverändert.

Dank der preisgekrönten und zum Patent angemeldeten TurboDrive-Technologie von Teledyne DALSA liefern diese Kameras wesentlich höhere Bildfrequenzen und Datenübertragungsraten, die weit über die mit GigE Vision möglichen Übertragungsraten hinausgehen, jedoch ohne Änderungen im GigE-Netzwerk.

Alle bewährten Vorteile der Gigabit-Ethernet-Technologie stehen weiterhin zur Verfügung, wie z.B. der Datentransfer über Standard-CAT-5e- und CAT-6-Kabel über Strecken von bis zu 100 m. Dieser einzigartige Ansatz sorgt für eine exzellente Bildqualität, wesentlich höhere Bildraten als bei üblichen Sensoren – oft über 150% - und dadurch für einen erheblich schnelleren Produktionsdurchsatz.

Die IMX253-Sensoren mit 12 MP der Genie-Nano-Modelle M4040 und C4040 ermöglichen eine Auflösung von 4112 x 3012 Pixeln.

  • Die Bildrate lässt sich dank GigE-Vision-Unterstützung und TurboDrive-Technologie von 9,7 auf 21 Bilder pro Sekunde steigern (abhängig von Bildinhalt).

  • Mithilfe einer Kombination aus Burst-Modus und TurboDrive kann diese sogar noch weiter auf 40 Bilder pro Sekunde bei einer vollen Auflösung von 12 Megapixel gesteigert werden, ohne Einbußen bei der Bildqualität.

Die IMX255-Sensoren mit 9 MP (4112 x 2176 Pixel) der Genie-Nano-Modelle M4060 und C4060

  • erlauben mithilfe der Kombination aus Burst-Modus und TurboDrive Bildraten von 56 Bildern pro Sekunde.

  • Mit TurboDrive sind konstante Datenraten von 31 Bildern pro Sekunde möglich bzw. 14,3 Bilder pro Sekunde ohne TurboDrive.

Alle Kameramodellesind mit Teledyne DALSAs Trigger-to-Image-Reliability (T2IR) ausgestattet, eine integrierte Kombination aus Hardware- und Softwarefunktionen, die vor Datenverlust schützt und so die Zuverlässigkeit von Inspektionssystemen deutlich verbessert.

Das robuste und kleine Gehäuse (44 x 29 x 21 mm3) mit geringem Gewicht (46 Gramm) und der erweiterte Temperaturbereich (-20 to 60°C) prädestinieren die Genie-Nano-Kameras für den Einsatz in der Industrieautomatisierung. Aber auch in intelligenten Verkehrssystemen, in der Halbleiterinspektion und in der Metrologie werden diese leistungsstarken Kameras gerne eingesetzt.