Machine Vision Software - STEMMER IMAGING

BILDVERARBEITUNGSSOFTWARE

Von einfachen Entwicklungswerkzeugen bis zu

modernsten Algorithmen

CVB Foundation Package

Umfangreiche Sammlung optimierter Algorithmen

Das CVB Foundation Package baut auf dem Leistungsumfang des CVB Image Managers auf und bietet ein leistungsstarkes Einstiegspaket für Entwickler, die allgemeine Bildverarbeitungswerkzeuge benötigen. Das Paket beinhaltet die volle Funktionalität des CVB Image Managers, ergänzt durch einen umfangreichen Satz allgemeiner, optimierter Bildverarbeitungsalgorithmen.

Ab CVB 2018 werden Teile des CVB Foundation Package auf Linux Intel- und ARM-Plattformen unterstützt.



Welche Möglichkeiten bietet das CVB Foundation Package?

Die umfangreiche Sammlung von optimierten Algorithmen beinhaltet Funktionen zur Kantenerkennung, Blob-Erkennung, statistischen Bildanalyse, Bildfilterung sowie eine umfangreiche Palette arithmetischer und logischer Funktionen.

  • Client-und-Server-Funktionalität auf Basis von OPC UA für die Kommunikation in der "Smart Factory"
  • Einfacher Zugriff auf Daten der Polarisationssensoren von SONY und Teledyne DALSA
  • Funktionen für die 2D- und 3D-Kalibrierung
  • Funktionen zur Bewegungsanalyse (Optical Flow)
  • Barcode-Leser
  • Erweiterte BayerToRGB-Konvertierung mit leistungsstarken Algorithmen und Weißabgleich
  • Korrelationsbasierter Mustervergleich für typische Aufgaben der Mustererkennung
  • Mathematische und logische Bildoperatoren
  • Statistische Bildauswertung
  • Farbraumkonvertierungen
  • Bildfilterung inklusive Faltungsfiltern und Morphologie
  • Erweiterte Lookup-Tabellen
  • Hochentwickelte Schwellwertfunktionen inklusive dynamischer Schwellwerte
  • Destruktive Text-Overlays zur sicheren Bildarchivierung
  • Bestimmung von bewegten Bildinhalten (Optical Flow)
  • Bildsegmentierung wie z.B Watershed-Transformation
  • Wavelet-Transformation zur Bildauswertung

Polarization – Verarbeitung von Bildern aus Polarisationskameras

Neue Sensoren von SONY und Teledyne DALSA bringen eine weitere Dimension in die Bildverarbeitung – neben Intensität und Farbe nun auch Polarisation. Polarisation ermöglicht eine Reihe von Anwendungen, die bisher entweder nicht realisierbar waren oder mehrere Bilder mit verschiedenen Polarisationsfiltern erforderten. Die neue Funktionalität des CVB Foundation Package ermöglicht ein einfaches „Demosaicing“ der Rohbilder, die Erzeugung von Bildern mit minimaler Reflexion sowie die Extraktion von Stokes-Parameterbildern einschließlich Polarisationsgrad und -winkel (DOLP und AOLP). Es bietet ein vollständiges Toolkit, mit dem sich das Optimum aus Polarisationskameras herausholen lässt, die diese Sensoren verwenden.

Werfen Sie einen Blick auf unseren Knowledge Base-Artikel, der erklärt wie Polarisationstechnologie funktioniert und Anwendungsbeispiele zeigt.

OPC UA – für die Machine-to-Machine-Kommunikation

OPC UA ist ein offener Standard für die Machine-to-Machine-Kommunikation und integraler Bestandteil der „Smart Factory“ in Industrie 4.0. OPC UA ermöglicht Client- und Serverfunktionalität, um ein CVB-basiertes System in ein OPC-UA-Netzwerk einzubinden.

Funktionen zur Bewegungsanalyse

Die Analyse von Bewegungen ist eine wichtige, aber hochkomplexe Aufgabe in der Bildverarbeitung. Es ist schwierig, den optischen Fluss in Echtzeit zu berechnen und daher ist der Algorithmus selten Bestandteil von Bildverarbeitungsbibliotheken. Der in CVB implementierte Ansatz für den optischen Fluss ist ein effizienter Algorithmus, mit dem lokale Bewegungsvektoren mit weniger als 2° mittlerer Abweichung bei der Bestimmung der Richtung und mit weniger als 1/10 Pixel Abweichung bei der Bestimmung der Entfernung durch Bewegung erfasst werden.

Der Algorithmus verwendet eine Blockmatching-Technik, um die Bewegung zwischen den Bildern zu bestimmen. Durch die Änderung der Blockgröße ist es möglich, eine Anwendung auf Geschwindigkeit oder Auflösung zu optimieren.

Anwendungen für den optischen Fluss umfassen jede Art von Bewegungsanalyse und die Anzeige der lokalen Bewegungsvektoren. Diese Technologie eignet sich hervorragend für den Einsatz bei der Produktion von Schüttgut, zur Überwachung von Roboterzellen oder zur Analyse in der Strömungstechnik (Particle Imaging Velocimetry, PIV).

Funktionen für die 3D-Kalibrierung

Die 3D-Kalibrierung ist oft Voraussetzung für die Durchführung weiterer Analysen von 3D-Daten. Die Funktionalität von CVB Metric verwendet Kalibrierobjekte, um Verzerrungen zu entfernen und Transformationen von einem Pixelkoordinatensystem in Weltkoordinaten durchzuführen.

Der Metric-Algorithmus ermöglicht die Erstellung eines Kalibrierergebnisses, das dann auf Rangemap-Bilder mit den 3D-Kernfunktionen des CVB Image Manager angewendet werden kann, so dass kalibrierte Punktwolken direkt analysiert oder wieder in »korrigierte Rangemaps« für die Verarbeitung durch 2D-Bildverarbeitungswerkzeuge umgewandelt werden können.

Funktionen zum Lesen von Barcodes

Die aktuelle Version des CVB Foundation Package enthält eine Funktion zum Lesen von Barcodes. Diese kann eine Vielzahl von 1D- und 2D-Symbologien lesen und ist besonders gut im Lesen von QR-Codes, auch wenn diese stark verzerrt sind.

Für anspruchsvollere Anwendungen empfehlen wir das Premium-Tool CVB Barcode, das geschwindigkeitsoptimiert ist und Funktionen zur Überprüfung der Druckqualität (Grading) enthält.

1D-Codes: Codabar, Code 39, Code 93, Code 128, EAN 8, EAN 13, Interleaved 2 of 5 (ITF), RSS 14, RSS Expanded, UPC-A, UPC-E, UPC-EAN Extension

2D-Codes: Aztec, DataMatrix, PDF417, QR

Funktionen für die statistische Auswertung von Bildern

Schnelle und einfache Auswertung von Bildinhalten über statistische Berechnungen wie Mittelwert oder Standardabweichung, ideal geeignet für Vollständigkeitskontrollen, Oberflächeninspektion (Homogenität, Kratzer, Textur, etc.) oder die Überwachung eines Kamerabildes hinsichtlich Integrationszeit, Ausleuchtung usw.

Funktionen für die Blob-Analyse zur Segmentierung von Objekten

Vermessung von Objekten mit zusammenhängenden Pixelbereichen (Blobs). Sowohl Größe und Position als auch die Drehlage von Objekten beliebiger Form und Komplexität werden von dem Algorithmus bestimmt. Insbesondere bei der Überprüfung von Bauteilen auf Vollständigkeit (z. B. Bohrungen, Ausbrüche) leistet dieser Algorithmus gute Dienste.

Funktionen zum Auffinden von Kanten

Optimierte Funktionen zum genauen Auffinden von Kanten und der Bestimmung ihrer Positionen in einem Bild. Dabei kann nach einzelnen Kanten ebenso gesucht werden wie nach Kantenpaaren oder einer Anzahl beliebiger Kanten. Prüfobjekte lassen sich so einfach auf Maßhaltigkeit überprüfen.

Funktionen für die Verknüpfung von Bildern

Umfangreiche Funktionen zum pixelweisen, arithmetischen und logischen Verknüpfen von Eingangsbildern ermöglichen die einfache Realisierung von Bildkalibrierungen, Bildmittelungen oder Bildmaskierungen. Bildbereiche können ausgeblendet und systematische Störungen aus dem Bild entfernt werden.

Funktionen zur Einblendung von destruktiven Text-Overlays

Ermöglicht das Einfügen von frei definierbaren Texten und Zahlen an beliebigen Stellen im Kamerabild. Durch die permanente Veränderung der Bilddaten durch die Schrift besonders gut für Archivierungs- und Dokumentationszwecke geeignet. Die Schriftart kann aus den verfügbaren Fonts in unterschiedlichen Größen und Darstellungsarten generiert werden.

Funktionen zur Bildfilterung

Umfassende Sammlung von hochoptimierten Filteralgorithmen zur schnellen Bildvorverarbeitung. Durch effektives Anwenden der vorhandenen Filter können störende Inhalte abgeschwächt oder gewünschte Inhalte verstärkt werden, so dass die anschließende Bildauswertung vereinfacht wird.

Funktionen zur Binarisierung mit dynamischen Schwellwerten

Die Nutzung dynamischer Schwellwerte vereinfacht die Weiterverarbeitung von Bilddaten bei Beleuchtungsschwankungen. Bei der Binarisierung werden Graustufenbilder in reine SchwarzWeiß-Bilder umgewandelt. Meistens werden zur Binarisierung feste Schwellwerte verwendet, was bei ungleichmäßigen Beleuchtungssituationen zu Problemen führen kann. Dynamische Schwellwerte hingegen lösen die Aufgabe auch bei ungünstigen Bedingungen.

Funktionen für die 2D-Kalibrierung von Bilddaten

Verzeichnungen durch die Kameraoptik und Verzerrungen durch die Abbildung lassen sich mit den Funktionen zur Kalibrierung aus den Bilddaten entfernen. Nach dem Einrichten der Kalibrierung liefert der Algorithmus korrigierte und entzerrte Bilddaten zur weiteren Verarbeitung. Auf einfache Weise können z.B. Bilder auf zylindrischen Oberflächen entzerrt und weiterverarbeitet werden.

Funktionen zur Farbraumkonvertierung

Je nach Bildinhalt und Auswertungsaufgabe kann das Umrechnen des Originalbildes in andere Farbräume die anschließende Weiterverarbeitung vereinfachen. Die bereitgestellten Funktionen nutzen unterschiedliche, hochoptimierte Algorithmen zur Zerlegung des Eingangsbildes in Helligkeit, Farbe und Sättigung.

Produkte anzeigen

Lizenzen

CVB 2019 FOUNDATION DEV USB

Entwicklerlizenz für das Foundation Package von Common Vision Blox, lizenziert über einen USB-Dongle. Das CVB Foundation Package enthält den CVB ...

Runtime-Lizenzen

CVB 2019 FOUNDATION RTL NOD

Laufzeitlizenz für das Foundation Package von Common Vision Blox,
lizenziert von der Systemhardware (NOD), einem USB-Dongle (USB).
oder einen kompakten ...

CVB 2019 FOUNDATION RTL USB

Laufzeitlizenz für das Foundation Package von Common Vision Blox,
lizenziert von der Systemhardware (NOD), einem USB-Dongle (USB).
oder einen kompakten ...

CVB 2019 FOUNDATION RTL USB/C

Laufzeitlizenz für das Foundation Package von Common Vision Blox,
lizenziert von der Systemhardware (NOD), einem USB-Dongle (USB).
oder einen kompakten ...

Datei Themen Größe
Common-Vision-Blox-CVB-Overview-en
Dokumente
2,0 MB
Common-Vision-Blox-CVB-Overview-en
Dokumente
2,0 MB