KAMERAS

Von Flächen- und Zeilenkameras bis zu

komplexen Speziallösungen

Xenics Gobi

Preisgünstige LWIR-Infrarotkameras

Die Gobi-Serie von Xenics ist eine Reihe von intelligenten, erschwinglichen, ungekühlten Mikrobolometern-Systemen für LWIR-Infrarot-Wärmebildkameras in einem sehr kompakten Gehäuse. Mit exzellenter Bildqualität, hoher thermischer Auflösung (0,050 °C) und genauer thermischer Qualitätskontrolle stellt Gobi ein vielseitiges Industriewerkzeug zur Verfügung.

Mit der Xeneth-Software können alle Kamerafunktionen je nach Anwendungskontext optimiert werden, darunter vier verschiedene Anzeigemodi. Die Kamera bietet Bildraten von bis zu 50 Hz und kann mit der optionalen Thermografie-Kalibrierung geliefert werden.



Gründe für die Xenics Gobi

Mehr Sehen als mit anderen Technologien

Die besondere Technologie von Xenics sorgt für ein minimales thermisches Übersprechen zwischen den Detektorelementen, was zu einer außergewöhnlichen Auflösung führt. Dadurch wird die Wärmestrahlung so sichtbar, dass Prozesse beobachtet werden können, die für andere Technologien unsichtbar sind. Mit der radiometrischen Kalibrierung ist es sogar möglich, absolute Temperaturen in Bildern zu messen.

Einfache Systemintegration

Die Kameras bieten ein hohes Maß an Flexibilität in Bezug auf Bildrate, Integrationszeit, Benutzeroberfläche und Temperaturbereich, so dass der Anwender sie vollständig an die jeweilige Anwendung anpassen kann. Das Xeneth-SDK und die grafische Benutzeroberfläche bieten Zugriff auf alle Kamerafunktionen, ohne dass Sie ein Wärmebildkamera-Experte sein müssen.

Bewährte Industrieschnittstellen

Die Serie bietet Standardschnittstellen wie CameraLink und Ethernet (GigE Vision mit PoE) für eine einfache und flexible Anbindung an den PC.

Hohe Schutzklasse

Die Gobi wurde entwickelt, um Schocks bis zu 40 G für 11 ms (nach MIL-STD810G) und Vibrationen von bis zu 5 G (20 Hz bis 2000 Hz) unbeschadet zu widerstehen. Dies ist ein besonderer Vorteil für mobile oder luftgestützte Anwendungen.


Technologie ungekühlte Mikrobolometer-Systeme

Ein ungekühlter Mikrobolometer besteht aus thermisch isolierten "Mikrobrücken" mit temperaturempfindlichem Material auf der Oberseite. Als temperaturempfindliches Material eignet sich entweder Vanadiumoxid (V2O5), amorphes Silizium (a-Si) oder Siliziumgermanium (Poly-SiGe). Die Mikrobrücken werden direkt auf den Schaltkreisenoberflächen mikromechanisch aufgebracht. Da die infrarotabsorbierenden Mikrobrücken thermisch vom Rest des Sensors isoliert sind, wird die IR-Energie, die von jedem Pixel absorbiert wird, von der Energie im restlichen Sensors nicht beeinflusst. Dadurch lässt sich die Bildtreue erhöhen.

Xenics Mikrobolometer-Kameras verwenden diese Mikrobrücken-Technologie, da sie den Aufbau von Kontaktträgern ermöglicht. Diese bieten einen optimalen Kompromiss zwischen guter Leitfähigkeit, dem Auslesen der Pixel und geringem thermischen Kontakt, der die thermischen "Verluste" der absorbierten Strahlung verhindert.

Funktionen der Xenics Gobi

Die Kameras der Xenics Gobi-Serie bieten ein hohes Maß an Flexibilität in Sachen Bildfrequenz, Integrationszeit, Benutzerschnittstelle und Temperaturbereich, sodass der Benutzer sie an verschiedene industrielle Umgebungen und spezifische Anforderungen anpassen kann. Beispielsweise verfügt die Kamera alleine über vier verschiedene Anzeigemodi. Die Kameras bieten eine Bildfrequenz von bis zu 50 Hz und können mit der Zusatzoption einer thermographischen Kalibrierung ausgeliefert werden.


Produkteigenschaften

  • Sensor: ungekühlter Mikrobolometer (a-Si) mit Array-Bedienbarkeit >99%, Rolling Shutter
  • Auflösung: 640 x 480 px
  • Bildfrequenz: bis zu 50 Hz (Vollbild)
  • Empfindlichkeit: 8 bis 14 µm
  • Eigenschaften: Ungleichförmigkeitskorrektur über DSP, verschiedene Gain-Modi, hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit
  • I/O: LV CMOS (Niederspannung V Schmitt-Trigger-Eingang)
  • Schnittstelle: CameraLink oder GigE Vision
  • Betriebstemperatur: -40 °C bis 60 °C

Märkte und Applikationen

  • Erkennung von Wärmestrahlung zur Erkennung von heißen oder kalten Prozessfehlern bei der Leiterplatteninspektion
  • Sicherheits- und Überwachungsanwendungen, wie z.B. Küstenfernerkundung
  • Lackinspektion in der Kunstrestauration oder Materialwissenschaft
  • Thermisches Motormanagement, Rohrleitungsüberwachung, Abfallverbrennung in Industrieanlagen
  • Medizinische Bildverarbeitungsaufgaben wie z.B. das Screening auf ansteckende Krankheiten an Orten wie Flughäfen.

Produkte anzeigen

bis
bis
bis
bis
bis
bis
von Produkten werden angezeigt. Produkte werden angezeigt. Alle zeigen
Model Auflösung (Megapixel) Bildfrequenz (Hz) Horizontale Aufl. Vertikale Aufl. Sensorformat
XENICS GOBI-640-17-50-CL 0,3 50 640 480 1"
XENICS GOBI-640-17-50-GE 0,3 50 640 480 1"
Datei Themen Größe
Xenics Gobi 640 and Xenics 384 Extended datasheet
Datenblätter
611,1 KB
Xenics Gobi-384-CL
Datenblätter
549,1 KB
Xenics Gobi-384-GigE
Datenblätter
1,4 MB
Xenics Gobi-640-CL
Datenblätter
266,9 KB
Xenics Gobi-640-CL-Shutterless
Datenblätter
1,4 MB
Xenics Gobi-640-CXP
Datenblätter
1,3 MB
Xenics Gobi-640-GigE
Datenblätter
258,8 KB
Xenics IR cameras
Datenblätter
332,2 KB
Xenics Xeneth 2.5 Graphical User Interface
Datenblätter
1,1 MB
Xenics Xeneth Installation Manual | 2.6 (ENG-2016-UMN006-R001)
Manuals
593,0 KB
Xenics Xeneth User Manual | 2.6 (ENG-2013-UMN004-R001)
Manuals
3,5 MB