Immer einen Schritt voraus

NEWS@IMAGING    

> Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mehr

Kameramodelle mit GigE-NBASE-T (5 Gb/s): höhere Datenraten über lange Kabelstrecken

7. Dezember 2018

Die neuen 5-Gb-GigE-Vision-Kameras aus der Genie-Nano-Serie von Teledyne DALSA bieten dank innovativer Ethernet-Technologie einzigartigen Datendurchsatz zu einem attraktiven Preis. Mit Übertragungsraten von mehr als 5 Gb/s über Kabellängen bis zu 100 Metern und einer Auswahl an leistungsstarken Sony-Sensoren eröffnen die Kameras eine Vielzahl neuer Anwendungsbereiche in den unterschiedlichsten Branchen.

Die neue Schnittstelle 5GBASE-T bringt enorme Vorteile. Die Kameras können direkt in bestehende GigE-Vision-Systeme integriert werden, da die 5GBASE-T-Technologie Ethernet-Verbindungen ermöglicht, die Datenraten von bis zu 5Gb/s über gängige Cat5e-Kabel erlauben.

Der Standard bietet schnellere Bildraten als USB3 Vision, was einer Bandbreite von 585 MB/s entspricht. Unter Verwendung der bewährten TurboDrive-Technologie von Teledyne DALSA lässt sich die Bandbreite sogar auf 985 MB/s erhöhen. Dies kommt der Datenrate von 10 GigE Vision bereits sehr nahe. Im Vergleich dazu liegen die Bandbreiten für USB3 Vision bei 360 bis 400 MB/s.

Es sind keine zusätzlichen Maßnahmen zur Wärmeabfuhr, wie externe Kühl- oder Schutzgehäuse erforderlich. Daher sind die Kameras viel leichter und kompakter mit Abmessungen von nur 59 mm x 44 mm x 32 mm in einem robusten Metallgehäuse, das etwa einem Viertel der Gehäusegröße einer 10-GE-Kamera entspricht. Im Burst-Modus kann die Bildrate über die GigE Vision-Bandbreitenbegrenzung hinaus auf fast 1 GB/s erhöht werden. Durch die Kombination der ÜÜhohen Datenerfassungsrate im großen Onboard-Bildpuffer und der umfangreichen Zyklen- und Auslesesteuerung können Anwendungen mit schneller Burst-Erfassung realisiert werden. Aufgrund des erweiterten Temperaturbereichs von -20 bis 65 °C sind die Kameras für den Einsatz im rauen Industrieumfeld** bestens gerüstet.

Die Genie-Nano-5G-Kameras sind mit leistungsstarken Sony Pregius CMOS-Sensoren ausgestattet, die Auflösungen von 3,2 bis 12 Megapixel und schnelle Bildraten von 63 bis 190 Bilder pro Sekunde bieten. Im Partial-Scan-Modus lassen sich höhere Bildraten erzielen. Dank der exzellenten Bildqualität dieser Sensoren, kombiniert mit beeindruckenden Datenübertragungsraten, eignen sich die Kameras ideal für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche wie Industrieautomation, Elektronikfertigung, Verpackungsinspektion, Halbleiterinspektion, PCB-AOI (Automated Optical Inspection), Highspeed-Aufnahmen im Sport- und Unterhaltungsbereich sowie für allgemeine Bildverarbeitungsanwendungen.

Die Genie Nano 5G lässt sich dank der bewährten [Software Sapera LT mit CamExpert(productfamily/475) oder der mitgelieferten CVB CameraSuite leicht konfigurieren und programmieren.

Zu den weiteren Besonderheiten gehören:

  • Global Shutter mit Belichtungssteuerung,
  • Multi-Exposure-Funktion,
  • erweiterter Sequenzbetrieb,
  • Multi-ROI-Funktion,
  • Metadatenunterstützung,
  • IEEE1588 (Precision Time Protocol),
  • Binning,
  • Lookup-Tabelle und mehr.

Die T2IR-Technologie (Trigger-to-Image Reliability) von Teledyne DALSA verbessert die Zuverlässigkeit des Inspektionssystems und schützt vor Datenverlust.

STEMMER IMAGING

Puchheim, Germany

STEMMER IMAGING ist seit 1987 in der industriellen Bildverarbeitung tätig und mittlerweile einer von Europas größten Technologie-Anbietern in diesem Bereich.

Teledyne DALSA

Waterloo, Canada

Teledyne DALSA ist eines der größten Unternehmen in der Bildverarbeitungsindustrie.

Teledyne DALSA Genie Nano
  • Robuste Flächenkamera mit CMOS-Sensor
  • Zahlreiche Features zur Erhöhung der Leistung
  • Hervorragendes Design für einfache Netzwerkintegration
Teledyne DALSA Sapera Software Suite

Entwicklungsumgebung mit Funktionen zur Aufnahme, Steuerung, Verarbeitung und Analyse von Bildern und für den Entwurf, die Entwicklung und den Einsatz leistungsfähiger Bildverarbeitungsanwendungen.

CVB CameraSuite
  • Leistungsstarkes SDK für GigE Vision-Kameras
  • Hardware-unabhängig und flexibel
  • Unterstützt verschiedene Betriebssysteme
  • Viele Beispielprogramme